Signalverarbeitung

Bei jedem Hörgerät wird die Information des Schallereignisses vom Mikrofon aufgenommen. Über den Hörer (Lautsprecher) wird das bearbeitete Signal zum Ohr weitergeleitet.
Auf dem Weltmarkt dominieren zwei Hersteller für Mikrofone und Hörer, deshalb hat jedes Hörgerät entsprechend der benötigten Leistung und dem benötigten Frequenzgang den passenden Wandler - unabhängig vom Hörgerätehersteller - in seinem Gehäuse.
> sozusagen überall das Selbe <

In der Art der Verarbeitung des aufgenommenen Schall-Signals wird die Funktion des Hörgerätes charakterisiert.

Eine vereinfachte Darstellung soll den Sachverhalt erläutern:

Es gibt leise Töne, mittellaute Töne und laute Töne.
Es gibt dunkle Töne, mittelfrequenz Töne und sehr hohe Frequenz Töne.
Diagramm Signalverarbeitung

In diesen neun Bereichen soll das Hörgerät die richtige Korrektur des vorhandenen Hörvermögens vornehmen.

Bei anspruchsvollen Hörgerätepärchen weis das rechte Hörgerät, was das linke macht und das linke Hörgerät weis, was das rechte Hörgerät macht. Beide Hörgeräte kommunizieren miteinander. Beide Hörgeräte sind also z.B. immer im gleichen Programm und es kann sogar die Information für das Richtungshören erhöht werden.

Kontakt

Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen? Wir feuen uns auf Ihren Besuch. Möchten Sie uns eine E-Mail schreiben, nutzen Sie unser Kontaktformular.

Krankenkassenleistung

Leistungen und Zuzahlungen der Krankenkassen für ein oder zwei Hörgeräte
mehr...

Ihr Hörgerät

Hörgeräte Anpassung
Warum ein Hörgerät?
Hilfestellung auf dem Weg zu Ihrem Hörgerät.
mehr...