Typen, Kosten und Ablauf

Welche Hörgeräte gibt es

Je nach kundenspezifischen Ansprüchen und der Schwere des Hörverlustes kann der Betroffene zwischen zwei Bauformen-Typen von Hörgeräten wählen. Ein Gerät kann hinter dem Ohr getragen werden (HdO) oder in dem Ohr (IdO) sitzen.

Für optimalen Tragekomfort wird das jeweils benötigte Ohrpassstück individuell für den Träger angefertigt. Somit ist jedes Gerät als Einzelstück in Klang und Form zu betrachten.

Zuzahlungen der Krankenkassen und des Versicherten

Bei der Vorlage eines Rezeptes für Hörgeräte, ausgestellt vom HNO-Arzt, übernehmen die Krankenkassen etwa EUR 720,- für ein Hörgerät.

  • Geringe Zuzahlungen durch den Versicherten liegen bei ca. EUR 80,- bis EUR 150,- pro Hörgerät.
  • Mittlere Zuzahlungen durch den Versicherten liegen bei ca. EUR 250,- bis EUR 400,- pro Hörgerät.
  • Anspruchsvollste High-Tech-Hörgeräte verursachen höhere Zuzahlung, zeichnen sich aber auch durch eine ausgezeichnete Signalverarbeitung aus.

Der Weg zum eigenen Hörgerät

  • Hörtest beim Akustiker
  • Fachärztliche Untersuchung durch den Hals-Nasen-Ohrenarzt
  • Beratungsgespräch beim Akustiker
  • Hörgeräteanpassung mit Probetragen im Alltagsleben
  • Bestätigung der Hörgeräteversorgung durch den HNO-Arzt
  • Einreichen der Verordnung beim Akustiker
  • Abrechnung mit der Krankenkasse
  • Nachkontrolle der Hörgerätefeinanpassung
  • Überprüfungen und Wartungen der Hörgeräte

Frage oder Termin vereinbaren?

Dann kontaktieren Sie uns telefonisch unter (0331) 613268 täglich, außer mittwochs. Ansonsten gerne per Mail unter info@flemming-hoergeraete.de